Nachdem wir uns heute etwas lange ausgeschlafen haben, sind wir dann um die Mittagszeit mit Volkmar und Sally an den Strand gefahren und in das Boot zu einer Sandbank eingestiegen. Hier konnte man dann mit etwas Nachhilfe reichlich bunte Fischchen sehen. Das Wasser war kristallklar und das Wetter wieder mal perfekt. Somit sind auch ein paar richtig gute Bilder entstanden. 

   
      

 

 Morgen geht es dann erstmal mit dem Kitekurs weiter. Und am Montag fahren wir dann noch bei Dunkelheit früh zu unserer Safari los. 

Nachdem jetzt schon ein paar Tage des Urlaubes ins Land gezogen sind, haben wir es trotzdem noch nicht weiter als bis zum Strand geschafft. 

Aber das ist auch gut so, denn so kann man erstmal ein bisschen entspannen. Vor allem gibt es hier bei Volkmar immer reichlich leckeres Essen. 

Also sah unser Tagesplan bisher derart aus, dass wir nach dem Frühstück so gegen 11 an den Strand gefahren sind und uns dort die Sonne auf den Bauch haben scheinen lassen. 

  
Zwischenzeitlich kam jeden Tag so um die Mittagszeit eine große Wolke mit nem leichten Regenschauer und danach war es wieder sonnig. 

Gestern Abend sind wir dann mal mit Volkmar, Sally und Frieda zum Italiener gefahren. Es gab richtig leckere Pizza und alle hatten ihren Spaß dabei.  

 
Für heute haben wir dann die erste Stunde unseres Kitesurf-Unterrichtes geplant. Los ging es erstmal mit dem Aufbauen und Trockenübungen am Strand. 

  
Und nachdem man dann etwas Übung hatte ging es ins Wasser zu weiteren Übungen. 

   
 
Und in den nächsten Tagen stehen wir dann vielleicht auch auf dem Brett.

  
Heute Abebd ist aber erstmal Disko auf kenianisch angesagt.