Von ganz unten bis ganz oben

Aloha!
Heute morgen hat uns unser Wecker pünktlich um 6 geweckt. Kurz fertig machen und dann ging’s mit dem Auto los nach Lahaina zum Hafen. Um 8 fuhr dann unser Boot aus dem Hafen in Richtung Lanai.
Nach gut 30 Minuten Fahrt und einem Frühstück waren wir an unserem Schnorchel-Spot angekommen. Hier konnten wir jetzt 1,5 h schnorcheln. Danach gabs erstmal ein Lunch zum stärken.

IMG_5083.JPG
Auf dem Rückweg haben wir an einer kleinen Bucht angehalten um Delfine zu beobachten. Gegen 1 waren wir dann wieder im Hafen und sind zurück ins Hotel gefahren. Hier musste ich erstmal einen kleinen Mittagsschlaf halten, nachdem wir schon so zeitig wach waren.

IMG_5097.JPG

Danach haben wir dann unsere langen Klamotten eingepackt sind wieder mit dem Auto los.
Diesmal hieß das Ziel Haleakala (“Das Haus der Sonne”). Der größte Vulkan der Insel mit 3055m Höhe. Während der Auffahrt wurde es langsam immer kälter. Es regnete und irgendwann waren wir dann über der Baumgrenze und den Wolken.

IMG_5124.JPG
Die Straße führte uns direkt bis auf den Kraterrand und den Höchsten Punkt auf Maui (Pu’u’ula’ula).
Hier hatte man einen herrlichen Blick auf den Krater und das Observatorium. Und auch auf die untergehende Sonne.

IMG_5144.JPG
Nachdem das beeindruckende Schauspiel zu Ende war und die letzten Sonnenstrahlen verschwanden konnte man dann auch noch den beeindruckenden Sternenhimmel ohne Wolken und Lichtverschmutzung sehen. Hier sieht man wirklich Millionen Sterne.
Da es nun schon richtig kalt war, haben wir uns die Heizung im Auto voll aufgedreht und uns auf die Heimfahrt gemacht.
Morgen früh geht’s dann weiter auf “The Big Island”…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.